Sportplatz Kommune - Kinder- & Jugendsport fördern in NRW

Das Förderprogramm "Sportplatz Kommune" ist ein Gemeinschaftsprojekt zur Stärkung des Kinder- & Jugendsports in NRW. Im Mittelpunkt stehen die aktive Gestaltung und Förderung einer wirksamen Kinder- und Jugendsportentwicklung in Kita, Schule und Sportverein. Der Landessportbund NRW und die Staatskanzlei NRW wollen die strategische Sportentwicklung noch stärker zum Gegenstand der kommunalen Sport- und Bildungspolitik machen. Bis zu 150 Städte und Gemeinden können in der vierjährigen Projektphase von 2019 bis 2022 teilnehmen.

WICHTIG:
Aktuell läuft die Bewerbungsfrist für die vorerst letzte Projektphase 2021/22. Nutzt gemeinsam mit Kommune/eurem Verein die Chance, gute Projekte und Ideen für den Kinder- & Jugenssport umzusetzen.
Für diese Projektphase können sich alle Kommunen bewerben, die in den Förderphasen 2019/2020 und 2020/2021 nicht in der Förderung sind. Ehemalige KommSport - Standorte können sich auch dann bewerben, wenn ihnen 2019 letztmalig eine einjährige Förderung gewährt wurde. Voraussetzung ist eine neue Projektkonzeption. Kreisfreie Städte können sich erneut bzw. mit mehreren Projekten bewerben. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen unterschrieben von beiden Projektpartnern bis zum 16.10.2020 an Landessportbund Nordrhein- Westfalen e.V. - Referat Kinder - und Jugendsportentwicklung Friedrich- Alfred -Straße 25 - 47055 Duisburg

Das Projekt „Sportplatz Kommune“ will Anstöße geben,

  • eine gezielte Sportentwicklung als gemeinsame Aufgabe von Kommune und gemeinnützigem Sport zu verstehen.
  • Sportentwicklung zum Gegenstand der kommunalen Sport- und Bildungspolitik zu machen.
  • zur Intensivierung und Verstetigung der Zusammenarbeit zwischen den Akteuren des Sports (Kreissportbund/Stadtsportbund, Stadtsportverband/Gemeindesportverband und Sportvereinen) und den kommunalen Entscheidungsträgern, Kommunalverwaltung sowieBildungsinstitutionen etc.
  • den Kinder- und Jugendsport als – besonders wichtiges – Feld der Sportentwicklung zu gestalten.
  • den Kinder- und Jugendsport mit den Institutionen Kita, Grundschule, weiterführende Schule und Sportverein als gemeinsames Feld zu denken.
  • ein kommunales Netzwerk für den Kinder- und Jugendsport aufzubauen und auszubauen.
  • mehr/zusätzliche sportliche Angebote in Sportvereinen bzw. in Kooperation von Sportvereinen mit Kitas und Schulen zu schaffen.

Beispiele kommunaler Entwicklungsprojekte

Um einen ersten Überblick zu bekommen, welche Projekte und Maßnahmen über Sportplatz Kommune angestoßen werden können, hier einige Beispiele von kommunalen Entwicklungsprojekten:

  • Projekte für Kinder bzw. Jugendliche mit motorischem Förderbedarf
  • Gemeinsame Gestaltung von Bewegung, Spiel und Sport (BeSS) im schulischen Ganztag
  • Ausbau von Bewegungs-, Spiel- und Sport-Angeboten für bis zu 6-jährige Kinder
  • Positive Gestaltung von Übergängen mit Hilfe des Sports
  • Stärkung einer Profilsportart Einbindung digitaler Kommunikationsmöglichkeiten zur Förderung von Zugang und Teilhabe von Kindern und Jugendlichen an Bewegungs-, Spiel- und Sportangeboten

Tamara Monreal

Geschäftsführerin

Hürth bewegt sich

Momentan beteiligt aus dem Rhein-Erft Kreis Hürth am Projekt "Sportplatz Kommune". Alle Informationen, was in Hürth im Rahmen dieses Projektes getan wird finden Sie auf den Seiten des SSV Hürth