Mittelverwendung 2019

Am 16. April hat der Sportliche Beirat der KSK getagt. Er setzt sich zusammen aus den Vorsitzenden des KSB Rhein-Erft, des KSB Rhein-Berg, des KSB Oberberg, sowie dem Vorstand der KSK, dem Geschäftsführer der Stiftungen und Politikern (Sportausschuss) aus zwei Kreistagen.

Insgesamt 62 Anträge aus den drei Kreisen sind bei der Stiftung eingegangen. Es wurde darüber entschieden, welche Beträge für welches Projekt ausgeschüttet werden. Zu diesen Beträgen gehören die kontingentierten Mittel (% nach Kreis aufgeteilt) und die nicht kontingentierten Mittel für Sonderprojekte.

Ergebnis:

55% REK: 29 Anträge= 23 650,- Euro
24% RBK: 18 Anträge= 10 320,- Euro
21% OBK: 14 Anträge= 9 030,- Euro

49% für die Unterstützung der ÜL-Ausbildung
27% für Trainingprojekte
24% Förderng von Wettkämpfen

Sportstiftung der Kreissparkasse

"Die Sportstiftung der Kreissparkasse Köln unterstützt den Breitensport in der Region. Die Zunahme sportlicher Aktivitäten mit der Folge, dass die Vereine ein immer breiteres Angebot bereithalten, kommt auch in der Entwicklung des Stiftungskapitals unserer Sportstiftung zum Ausdruck: Seit 1992 ist die Dotation auf nunmehr 3,9 Millionen Euro aufgestockt worden. Unsere Sportförderung trägt zu der hohen Lebensqualität in der Region bei, die die Arbeit der Stiftung auch in Zukunft sichern und weiterentwickeln wird."

Alexander Wüerst, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Köln und Vorsitzender des Kuratoriums der Sportstiftung

Nähere Informationen finden Sie HIER